CMD Behandlung München – Knirscherschienen bei Zähneknirschen und Kieferschmerzen

Einen fes­ten Bestand­teil bei der The­ra­pie von CMD bil­det die soge­nannte „Auf­biss­schiene“. Vie­len Men­schen ist sie auch bes­ser bekannt als Knir­scher­schiene, CMD-Schiene oder Beißschiene.

Sie benö­ti­gen eine CMD Schiene oder haben Fra­gen bezüg­lich einer CMD Behand­lung in der Maxi­mi­li­an­straße in München?

Als moderne und sehr gut aus­ge­rüs­tete Zahn­arzt­pra­xis hel­fen wir Ihnen hier sehr gerne weiter.

Ihre Vor­teile in der Zahn­arzt­pra­xis Dr. Fied­ler in München-Zentrum

✓  Beson­dere Exper­tise auf dem Gebiet der Zahnerhal­tung und Zahnästhetik

✓  Kom­plette Digi­ta­li­sie­rung der Zahnarztpraxis

✓  Hoch­wer­tige und moderne Praxis-Ausstattung

✓  Schnelle Notfall-Zahnarzt-Termine

✓  Top Bewer­tun­gen bei Google und Jameda

Vereinbaren Sie hier einen persönlichen Beratungstermin für CMD Behandlung in München!

Was ist CMD?

Die Abkür­zung CMD steht für „cra­nio­man­di­bu­läre Dys­funk­tion“. Hier­bei han­delt es sich um eine Fehl­funk­tion zwi­schen Schä­del, Kie­fer und der Kau­mus­ku­la­tur. Diese Fehl­funk­tion ver­ur­sacht unan­ge­neh­men Schmerz.

Krank­heits­sym­ptome tre­ten hier­bei nicht nur in den Berei­chen von Kopf und Kie­fer auf. Auf­grund der stän­di­gen Beschwer­den ver­schlech­tert sich die Lebens­qua­li­tät der Pati­en­ten zuneh­mend. Allein in Deutsch­land sind etwa 7 Mil­lio­nen Men­schen von CMD betroffen.

Die CMD Symptome

Eine CMD zu erken­nen ist häu­fig gar nicht so ein­fach, denn die Erkran­kung gestal­tet sich viel­schich­tig und macht sich durch diverse Sym­ptome bemerk­bar. Anzei­chen dafür, dass eine CMD vor­liegt, kön­nen bei­spiels­weise Migräne, Kie­fer­ge­lenk­schmer­zen, Kie­fer­schmer­zen, Tin­ni­tus oder Schwin­del sein.

Ablauf der CMD Behandlung mit Knirscherschienen

Um eine Knir­scher­schiene anzu­fer­ti­gen, wer­den Abdrü­cke von Ober- und Unter­kie­fer benö­tigt. Auf Basis die­ser Abdrü­cke wird die Schiene von unse­rem Zahn­tech­ni­ker ange­fer­tigt. Die meis­ten Pati­en­ten emp­fin­den die CMD Schiene in den ers­ten Näch­ten als sehr unan­ge­nehm – was auch gar nicht ver­wun­der­lich ist. Schließ­lich kann auf­grund der Knir­scher­schiene dem gewohn­ten Ritual, näm­lich dem Zäh­ne­knir­schen nachts und auch dem Zäh­ne­pres­sen, deut­lich weni­ger nach­ge­gan­gen werden.

Dies ändert sich aller­dings nach etwa zehn Näch­ten. Denn nach die­ser Zeit­spanne ist das Engramm Ihrer Kau­mus­ku­la­tur gelöscht und Sie kön­nen wegen der Schiene sehr viel ent­spann­ter schlafen.

Durch die Ver­sor­gung mit einer unse­rer CMD Schie­nen sind Ihre Zähne zwar geschützt, doch das tie­fer­lie­gende Pro­blem, das der CMD zugrunde liegt, ist dadurch noch lange nicht ver­schwun­den. Aus die­sem Grund sollte unbe­dingt geschaut wer­den, was der eigent­li­che Aus­lö­ser für das nächt­li­che Zäh­ne­knir­schen ist. Dabei kann etwa eine Behand­lung beim Phy­sio­the­ra­peu­ten helfen.

Was den Punkt der anfal­len­den Knir­scher­schie­nen-Kos­ten anbe­langt, so kön­nen Sie sich dar­auf ver­las­sen, dass wir Sie noch vor einer Behand­lung aus­führ­lich bera­ten und Ihnen auch die für Sie ent­ste­hen­den Kos­ten trans­pa­rent dar­le­gen werden.

FAQCMD Behandlung

Warum ist das Tra­gen einer Knir­scher­schiene bei CMD in der Nacht so wichtig?

Knir­scher­schie­nen schüt­zen die Zähne vor wei­te­rer Abnut­zung bezie­hungs­weise Abra­sion. Für eine erfolg­rei­che CMD Behand­lung ist es aber wich­tig, abzu­klä­ren, warum mit den Zäh­nen geknirscht wird. Hier genügt es nicht, die CMD Sym­ptome vor­der­grün­dig in den Griff zu bekommen.

Beim Auf­wa­chen haben Sie immer Schmer­zen an Kie­fer und es wurde eine CMD fest­ge­stellt. Was kann die Ursa­che dafür sein?

Ursäch­lich für eine Ent­ste­hung von CMD ist zumin­dest aus Sicht der Zahn­me­di­zi­ner eine Ver­span­nung der Kau­mus­ku­la­tur. Diese Ver­span­nung kann ent­we­der auf­grund von Stress ent­ste­hen oder aber auch ein Resul­tat einer Zahn­fehl­stel­lung sein. Durch mas­sive Anspan­nung der Mus­keln ver­sucht der Kör­per, die Fehl­stel­lung aus­zu­glei­chen. Stress hin­ge­gen kann Aus­lö­ser für eine Mus­kel­ver­span­nung sein bzw. er kann auch eine schon bestehende Ver­span­nung fördern.

Ist Stress der Aus­lö­ser für das Zäh­ne­knir­schen in der Nacht?

Das Rei­ben und Auf­ein­an­der­pres­sen der Zähne deu­ten in vie­len Fäl­len auf Stress hin. Die emo­tio­nale Belas­tung ver­sucht der Kör­per dann im Schlaf über das Zäh­ne­knir­schen abzu­bauen. Doch nicht nur Stress oder all­ge­mein psy­chi­scher Druck kön­nen CMD und somit Kie­fer­ge­lenk­schmer­zen her­vor­ru­fen. Wei­tere Gründe für nächt­li­ches Zäh­ne­knir­schen kön­nen unter ande­rem schlecht sit­zen­der Zahn­ersatz, eine Fehl­funk­tion des Kie­fer­ge­lenks oder Fehl­kon­takte der Zähne sein.

Warum schmer­zen Gesichts­mus­keln wie ein Mus­kel­ka­ter beim Aufwachen?

Durch das nächt­li­che Zäh­ne­knir­schen oder das Auf­ein­an­der­rei­ben der Zähne sind die Kie­fer­mus­keln enor­men Belas­tun­gen aus­ge­setzt. Diese Belas­tung äußert sich zumeist in Schmer­zen in den Berei­chen der Kie­fer­ge­lenke und der Kaumuskulatur.

Wir bie­ten Ihnen eine moderne und funk­tio­nale CMD Behand­lung in Mün­chen, bei der Sie oft schon nach weni­gen Wochen schmerz­frei sind bezie­hungs­weise deut­li­che Schmerz­er­leich­te­run­gen erfahren.

Vereinbaren Sie hier einen persönlichen Beratungstermin für CMD Behandlung in München!